Dünenberg, Der

Der Dünenberg ist die höchste Erhebung in unserem Einzugsgebiet mit seinen 357 m und liegt süd-östlich ca. 1 km vom Ort entfernt.
Seine fast 100%ige Bewaldung ist der Lebensraum aller geläufigen Wildtiere. Pilzsammler kommen jährlich auf ihre Kosten.
Wanderer, die keine Luftnot kennen und auch einmal etwas über Stock und Stein gehen können, bietet sich hier eine Wanderung über den Fastweg des Berges an.
Hier eine Bilderfolge vom 24. August 2014.

Bild-
Pos.
Bild:Was?Dowbload
gibts hier:
1Wer hier oben angekommen ist hat es geschafft. Die letzten 500 m steil bergan waren die anstrengensten.
Auch der Weg war nicht ganz einfach zu finden.
Ab hier aber gehts nur noch bergab... also leichtfüßiges Wandern.

Download

 

2Anfangs zeigen die Fahrspuren noch sehr gut den Weg. Er ist auch frei von Bewuchs  und lässt sich gut laufen.Download
3Wir nähern uns der Abbruchkante zum Steinbruch.
Blickrichtung Süd - nach Northeim
Download
4Northeim ist im Dunst nur zu ahnen.Download
5Blick in die Abbruchkante.Download
6..und weiter bergab!Download
7Es kommt eine Stelle, ca. 500 m lang, die wird überhaupt nicht gepflegt. Hier gilt es sich durch das Unterholz zu "quälen".
Achtung! Der Weg gabelt sich hier. Rechts ist der richtige, links gehts runter zum Aussiedlerhof Borstelmann.
Download
8 Download
9Oftmals kann man den Trittpfaden des Wildes folgen. Die wissen wie es geht!Download
10Das Ende der Walachei zeichnet sich ab!Download
11Endlich!Download
12Die Füße laufen von ganz allein!Download
13Ob diese Meterbank ein Denkershäuser vergessen hatte?Download
14Und fast wieder in der Zivilisation angekommen!Download
15Ein letzter Blick rückwärts!Download
16Die Heimat hat dich wieder!Download
17 Download
18Was für eine schöne Wanderung!Download