Eine Schuldurkunde wird weiter gereicht

Die Schuldurkunde des Schwiegersohnes Heinrich Lüdecke, Holtensen vom Jahr 1876-2 wird bereits 1878 per Cession (1) weiter gereicht. Aus dem ursprünglichen Betrag von 3.900 Mark werden weitere 600 Mark aus anderer Obligation zusammen geführt.
Der Maurermeister Warnecke aus Holtensen (Langenholtensen) tritt seine Forderung an den neuen Gläubiger Conditor Ernst Cott zu Northeim ab.
Hintergründe blieben unbekannt.

(1)Es findet eine Übertragung, Weiterreichung od. Überschreibung statt.


 No. 1112 pr. 28./9. 78 d. Dr. Reddersen z. Umschr. K. fiat 30/9 ??

Stempel ad. 1 ½ M. zum Original.


                     Cession

Dem Herrn Conditor Ernst Cott zu Northeim
cedire ich hierdurch mit allen mir daran und daraus
zustehenden Rechten.
1,  die von dem Schneider Heinrich Lüdecke und des-
sen Ehefrau Louise geb. Bode zu Holtensen unter
Verbürgung des Ackermanns Friedrich Bode zu
Denkershausen mir am 27. August 1876 aus-
gestellte und beim Königlichen Grundbuchamte
Northeim am 4. September 1876 eingetragene Obli-
gation über 3900 Mark und
2,  die von dem Schneidermeister Heinrich Lüdecke
zu Holtensen mir am 22. Januar 1877 ausgestell-
te und beim Königlichen Grundbuchamte Nort-
heim am 29. Januar 1877 eingetragene Obliga-
tion über 600 Mark,
und hat mir derselbe die darin bezeichneten Capi-
talien mit zusammen viertausend fünfhun-
                                     dert


dert Mark heute baar und richtig ausgezahlt,
während der Schuldner die Zinsen bis heute selbst
berichtigt hat.
Ich hafte für die Richtigkeit und Güte die-
ser Obligationen und bewillige die Umschreibung
derselben auf den Namen des neuen Gläubigers
im Grundbuche.
Und wir, die mitunterzeichneten Schuldner
und Bürge, lassen uns diese Cession zur Nachricht
und Nachachtung dienen.

Northeim, den 19. September 1878
(gez.)  Fr. Warnecke,  Heinrich Lüdecke
   „       Friedrich Bode


Stempel ad. 1 ½ M. zum Original.

Register – Nummer 425 de 1878

Daß der Maurermeister Friedrich Warne-
cke und der Schneider Heinrich Lüdecke beide aus
                                                                        Hol- 




Holtensen, so wie der Ackermann Friedrich Bode
aus Denkershausen, sämmtlich mir persönlich und
als verfügungsfähig bekannt, die vorstehende Cession
eigenhändig unterschrieben haben, wird auf Wunsch
beglaubigt.

  Northeim, den neunzehnten September acht-
zehnhundert acht und siebenzig.
        (CS)  Friedr. Reddersen Dr.
         K. Pr. Notar zu Northeim

Auf den Namen des jetzigen Gläubigers, Con-
ditor Ernst Cott zu Northeim, heute im Hypothe-
kenbuche umgeschrieben.

               Northeim, am 4. October 1878
               Königliches Grundbuchamt
                         (CS)  gez.  Wedekind

 

 

To top