Ein Hypotheken-Extract

Was zum nachfolgenden Hypotheken-Auszug geführt ist unbekannt. Vermutlich waren es aber neue Darlehensgeber. Friedrich Bode wollte seine Geschwister auszahlen.

Die Folgenden Tabellen sprengen den üblichen Rahmen und ragen deshalb über den Rand hinaus.

Seite 1

80 Pf Stempelgeb. sub. Nr. 311/81 d.E. Reg. berechnet
        Elwert, Gerichtsschreiber
    wünscht M 3000 zur Abfindung der ältesten 5 Geschwister
                u. Tilgung der zweiten Hypothek von M 1200 – Cott –


                Extract
                  aus dem
                                            Hypotheken-Buche

        des Amtsgerichts Northeim
                     für

den Ackermann Friedrich Bode in
              Denkershausen



Erste Abtheilung:

                Folien für Hausbesitzer.

                       Band: I

                 enthält die Seiten 1 bis 400

 

Seite 2 + 3

Folium 21         Folium 21
pag. 311GemeindeDenkershausen  pag. 311
Bezeichnung des BesitzthumsIn der Häuserliste ist als Besitzer angegeben:HypothekenactenRegisterFortsetzung von Pag.
KöthereiBode, Friedrich, seit 1843Litr. B. Nr. 53aLittera B Nr.3Fortsetzung von Pag.
123456789
lau
fende No.
Hypothek-BestellerHypothek-Gläubiger Cessionar (1)Hypothekarische ForderungZinsfußGegenstand der HypothekZeit der Eintragung und UnterschriftLöschungBemerkung
   In Buchstabenin Zahlen      
 No. 1 ist gelöscht  rt gr.Pf.     
2Bode, Friedrich Ackermann in DenkershausenDie Kirche zu DenkershausenDreitausenddreihundert Mark, laut Obligation vom 5. Juli 1876, gegen dreimonat-liche Kündi-gung3300 M 4 1/2% vom 5.Juli1866 an ev. 5%Des Hypothekenbestellers in Denkershausen zwischen Eckhards und Michaelis Stellen belegener Kothof mit Zubehör an Hofraum, Stelle und Nebengebäuden und Rechten sub. Nro. 21 der Häuserlisteaufgeführt, mit der dazu gehörigen Gemeinderechtsame, neun Morgen zur Stelle gehöriger Länderei (früher Rottland gen) nicht weniger neun und einen halben Morgen dem Hypothekenbesteller gehöriger vor Denkershausen belegener Erbländerei  14. August- 1876-          gez.- Wedekind  
          6. 

 

Seite 4 + 5

Folium 21Folium 21
pag. 312GemeindeDenkershausenpag. 312
Bezeichnung des BesitzthumsIn der Häuserliste ist als Besitzer angegeben:HypothekenactenRegisterFortsetzung von Pag. 311
KöthereiBode, Friedrich, seit 1843Litr. B. Nr. 53aLittera B Nr.3Fortsetzung von Pag.
123456789
lau-fende No.Hypothek-BestellerHypothek-Gläubiger Cessionar (1)Hypothekarische ForderungZinsfußGegenstand der HypothekZeit der Eintragung und UnterschriftLöschungBemerkung
In Buchstabenin Zahlen 
rt gr.Pf.
6Bode, Friedrich jun. Ackermann in DenkershausenConditor Ernst-        Cott in NortheimZwölfhundert Mark laut Obligation vom 1. Aug. 1880, gegen vierteljährige Kündigung1200 M4 1/2 % seit 1. Aug. 1880Des Hypothekenbestellers in dem der Obligation eingehefteten Auszuge aus der Grundsteuer-Mutterolle des Gemeindebezirks Denkershausen unter Artikel 19 zu Größe von 5 Hectar 64, 38 Ar aufgeführten Grundgüter mit den Gebäuden darauf unter Haus Nro. 21 der Häuserliste von Denkershausen, mit Zubehör, namentlich voller Gemeindegerechtigkeit. 2. Dessen 58, 17 Ar Ackerland vor Holtensen Artikel 105 Kartenblatt 4. Parzelle 45. Flurbuchs Holtensen        An-9.  August    1880          (gez.)  Wedekind

 

 

Seite 6

Folium 21Folium 21
pag. 312GemeindeDenkershausenpag. 312
Bezeichnung des BesitzthumsIn der Häuserliste ist als Besitzer angegeben:HypothekenactenRegisterFortsetzung von Pag. 311
KöthereiBode, Friedrich, seit 1843Litr. B. Nr. 53aLittera B Nr.3Fortsetzung von Pag.
123456789
lau-fende No.Hypothek-BestellerHypothek-Gläubiger Cessionar (1)Hypothekarische ForderungZinsfußGegenstand der HypothekZeit der Eintragung und UnterschriftLöschungBemerkung
In Buchstabenin Zahlen 
rtgr.Pf.
Andere als vorstehende, den Namen
oder das Vermögen des Köthner Fried-
rich Bode in Denkershausen, Artikel
Nro. 19, Haus Nro. 21 belastende hypothekari-
sche Eintragungen sind in den für die Ort-
schaft Denkershausen geführten Hypotheken-
büchern nicht gefunden.
Northeim, den 13. Januar 1881
Königliches Amtsgericht I
SiegelUnterschrift
Nro. 311/81  d. Eck.
Hypoth.Sch. 1M 50 Pf
Schr.Geb.  --- 60 Pf
Stpl.Geb.  --- 80 Pf

 

To top