Goldene Hochzeit - 1895 - Seite 2 - Glückwünsche

 

Familie E. Otte - Musikus - Denkershausen
Familie A. Rieke u. Frau Göttingen
Rückseite leer

Nochmals A. Rieke und Frau Ida Göttingen
mit folgendem Text:

Zur Feier Eures 50jährigen Ehe-
bundes senden wir Euch die herz-
llichsten Glück und Segenswünsche.
Der liebe Gotte möge Euch noch ein
recht langes, gesundes und zufriede
nes Leben verleihen.

Mit herzl Gruß
Eure August u. Ida Rieke

Göttingen den  12/2.1895

Anmerkung: Zur Familie Rieke muss eine engere Verbundenheit bestanden haben. Siehe hierzu auch die Postkarte. Dort schreibt ein Karl Rieke im Jahr 1905.

Dieser Karl schreibt aber einen sehr audrucksvollen Brief an seinen Onkel und Tante
> mehr lesen

Rückseite leer!

 

Rückseite leer!

 



 

 

 

 

 

 

 

 


 

Seite 1
Der Neffe Ernst Bode schreibt:
 

Hannover, den 12. Februar 1895

Lieber Onkel und Tante!

Durch Gottes Gnade ist es Euch ver-
gönnt das schöne und seltene Fest der
goldenen Hochzeit zu begehen.
Fünfzig Jahre hindurch habt beide
Eure Freude darin gefunden, gemeinsam
für Euch und Eure Kinder dasein
redlich zu arbeiten und Euch abzumühen und
50 Jahre hindurch habt Ihr Euch beide
in treuer Liebe und Eintracht angehört.
Nur der liebe Gott hat es Euch gesegnet.
Und die Saat, die Ihr in Eure Kinder
gelegt, trägt nun ihre herrlichenFrüchte.
indem Ihr Eure Kinder hoffentlich alle
in Gesundheit und Wohlergehen an diesem
schönen Feste bei Euch habt und sie mit

Seite 2
 Euren Großkindern Euch diese schöne Feier
verwirklichen helfen, und mit Ihnen könnt
Ihr sagen und singen: Bis hierher hat uns
Gott gebracht durch seine große Güte"
Zudem ich herzlich bedauere, daß es mir,
durch meinen Dienst behindert, nicht gestattet
ist, Euch mündlich meine Glückwünsche aus-
zuspreche, wünsche ich Euch von ganzem
Herzen, daß Ihr unter Gottes Beistand
dieses hohe Fest heiter und ungetrübt
im Rückblick auf die in Freud und Leid
hinter Euch liegenden 50 Jahre verleben
möget und der liebe Gott Euch für
den Rest Eures Lebens, der noch ein
recht gut angemessener Rest sein möge,
in guter Gesundheit und Rüstigkeit
wie an dem Tage Eurer heutigen Feier
erhalte!


Seite 3
An dem nämlichen Tage, an welchem Ihr
Eurer hohes Familienfest habt, feiere ich mit
meiner Familie den 32. Geburtstag
meiner Frau und werden wir dann
unsere Gläser auf Euer Wohl mit er-
klingen lassen.

Mit herzlichen Grüßen von meiner
Familie an Euch und alle bei Euch
anwesender Kinder und Kindeskinder
verbleibe ich in alter Anhänglichkeit
          und Liebe
                     Euer
                       Neffe Ernst Bode.

 

 

 

 

  
  
  

 

Ein eindrucksvolles Schreiben

verfasste ein Neffe - Karl Rieke, Göttingen -
> mehr lesen