Straßenkarte von 1904

Im kleinen Text lesen wir:
Kartiert auf Grund der im Jahre 1904 durch den
Landmesser Neupert im Anschluß an eine
Kontriangulation(1) ausgeführten Neumessung
der Dorfstraßen und nach den Rückvermessungs-
handrissen (2) des Katasters, sowie der im Jahre 1908 durch den Landmesser Demmerich statt gefundenen Vergleichung und Berichtigung der
Eigentumsgrenzen und Gebäude im Vermessungs-
Bureau der Königlichen Spezial-Kommission zu
Göttingen durch den Zeichner Krampart.
Unterschrift Datum nicht erkennbar


(1) Vereinfacht ausgedrückt: Ein Algorithmus zur Zerlegung eines Polygons. In der Landvermessung gebräuchlich

(2) Ein „Handriss“ ist eine von Hand angefertigte Entwurfszeichnung.

 

Von einer Bebauung westlich der heutigen Rethobergstraße war noch nichts zu sehen. Während die grundsätzlichen heutigen Straßenzüge schon vorhanden waren. Aber in welchem Zustand?

Erst mit der Überlagung einer heutigen Karte werden die Veränderungen deutlich. Also mehr als 100 Jahre Dorfentwicklung werden etwas anschaulicher.