Klage der Gemeinde Denkershausen ./. Closter Wiebrechtshausen - Thema: Dienstleistungen und Leseholz - 1786 - Teil VI - Urteil Rechtskraft

Nach dem Schriftsatz aus Teil V kam es zu weiterem Austausch von drei kleineren Schriftsätzen mit Formalien. So vom 8., 9. und 10. Mai 1786. Es wird deshalb auf die Veröffentlichung verzichtet.

Im nachfolgenden Schrifsatz vom 21. Dec. 1786 wird ein Urteil vom 12. Juli 1784 für rechtskräftig erklärt. Nun liegt das leider nicht vor und wir wissen nicht wie es ausgegangen ist. Schade!
Es kann nur vermutet werden, dass das Urteil, weil wertvoll, an anderer Stelle archiviert wurde. Es gibt aber keine Erkenntnisse darüber wo!
 

 


DSCN4650
Stempel Stempel 
  
 Refere pp  
  
 
 
Nachdem in Sachen Anwaldes des 
Klosters Wiebrechtshausen, wieder 
die Gemeinde Denckershausen in 
pcto geforderter Dienste die von 
  

DSCN4651
Euch am 12 Juny 1784 abgesprochenen
Urthel in der Appellations Instantz 
per Sententiam vom 19. Octbr. ?arc? 
rechtskräftig alhier bestätiget, und 
nunmehro ad instantiam der ap- 
pellatischen Gemeinde gegenwär- 
tige Remissoriales auf Appellan- 
ten Kosten unterm heutigen data 
an Euch ergangene Acta originali- 
ter hiebey zurück zu empfangen 
und auf ein, oder andern Theils 
Anrufen ferner in der Sache was 
Rechtens zu verfügen, auch den 
appellantischen Theil zu Erstat- 
tung der von Appellaten für 
  

DSCN4652
diese Verfügung vorgeschossenen 
Kosten ad Ein ?rth? 22 gg – pf gebüh- 
rend anzuhalten. Wir p Hannover 
       den 21. Dec. 1786  
K.GB z C F B L H G v HR, Räthe 
            und Assessores  
  
        An  
das Amt 
Brunstein 
  

DSCN4653
Das original dieser Copey benebst angeschlos(sener)
Acta in das Königl. Post Comtoir richtig ge-
liefert. Hannover d 30. Dec. 1786 
  E Wichmann
  Hof-Gerichts
         bothe 
    
 Copia Remiss. 
 In Sachen  
 Wiebrechtshausen 
 (wider)  
 Denckershausen 
 den 21. Debr. 1786   
    
  (unleserlich)
 

DSCN4654
Stempel Stempel 
In Sachen Abdts des Klosters Wie- 
brechtshausen Appellanten wieder 
die Gemeinde Denckershausen Ap- 
pellaten, ist jenem diesseitiger Bitte 
Copey erkannt und wird nun- 
mehro die am 19. Octbr. a.c. alhier 
eröfnete Urthel für rechtskräf- 
tig erklähret, zugleich sind Remis- 
soreales auf Appellanten Kosten 
an das Judicium a quo erkannt 
und hiebey abgelassen.  
Decret Hannover den 21. Dec. 1786 
K G B z C F B L H G v H R, Räthe 
 und Assessores. 
    
Dem Abdt des Klosters  
Wiebrechtshausen  
          zustellen  
 

DSCN4655
Das original dieser Copey habe ich heute dato
dem H. Procurator Alberti gehörig insinuiret.
Hannover d 30. Dec. 1786 
 E Wichmann 
       Hof-Gerichts 
            bothe  
    
 Copia Decreti Remiss. 
 In Sachen  
 Wiebrechtshausen 
 (wider)(3 unleserliche Zeilen)
 Denckershausen 
 den 21. xbr. 1786   
 pro Decr.                 8 gg 
 --- Remiss.      1 rth 
 --- Cop.                   1 gg 
 --- Stp.                    4 gg 
                       1 rth 18 gg 
 p insin.                   10 gg 
     
     

 

 

Reitender Förster

Ein ungewöhnliches Berufsbild aus heutiger Sicht.

(1)  Alles zum "rF" oder "gF" - dem reitenden oder gehenden Förster kann man hier nachlesen:
http://wiki-de.genealogy.net/F%C3%B6rster_%28Berufs
bezeichnung%29