Rechnungsbuch für das Jahr 1838 bis 1839 - Teil I

Hier im Teil 1 wird das eigentliche Rechnungsbuch dargestellt. Darin fanden wir:
 

  • Endlich erledigt. Der Schaafskäse - 6 Pfund jährlich - wurde in barer Münze als Einnahme gebracht.
     
  • erstmals keine Ausgaben für das "Militair"
     
  • Dafür ein dicker Betrag als Erhaltungsaufwand eines "Pfarrwittwenhauses"!
     
  • Gleiches für die Anwalts- u. Prozesskosten aus 1838 - Klage ./. Gemeinde Elvershausen
     
  • Bares für die Reihehausbesitzer aus den Holzverkäufen plus Brennholz
     
  • ..und macht am Ende ein Minus von mehr als 30 Reichtshalern!

DSCN5519
Cautions-Leistung des Gemeinde-Rechnungsführers 
 Rechnungsführer hat eine Real-Caution von
300 Rthr Courant bestellt, worüber das er-
forderliche Document am 19 ten October 1836
aufgenommen ist, und wird dieses beym
Königlichen Amte Brunstein aufbewahrt. 
 

DSCN5520
Inventarveränderung 
ohne Einträge       
  

DSCN5521
1)         
Einnahme      
 PistolenPreußisch
Bel.I. an Ueberschuß aus vorigjährigera 5 rthCourant
Litt.Rechnung und ex monitisrthggpfrthggpf
 Laut dem Schlusse der vorigjährig      
 gen Rechnung pag.35 betrug der      
 Überschuß richtig laut mon   41216
          
 Aus den monitis kommt noch zu Einnahme    
AAus der Rechnung de r mo May 1836/37     
          
 ex mon 4      8 
 "...."....7     41 
 "...."....11     4136
 "...."....16      13
          
BAua der Rechnung de r mo May 1837/38     
         
 "...."....2    10 
 "...."....4    10 
        
 Summa   61203
 

DSCN5522
2)         
Einnahme      
 PistolenPreußisch
 II. an ständigen Gefällena 5 rthCourant
Bel.   rthggpfrthggpf
Litt.         
 Der Brinksitzer August Lüdecke muß      
 von seiner Miststelle nach Uebereinkunft     
Csolange er dieselbe benutzt jährlich      
 bezahlen      4 
 Heinrich Washause für den Hagen      
 am Heiligenkampe jährlich    4 
        
 an Schatt müssen monatlich      
 Brinksitzer und Häuslinge      
 in die Gemeinde Casse zahlen      
 a) Von der Hausstelle Mann u. Frau 1 rth 4gg    
 b) Einzelne Person                                            -8"-    
 c) Von einer Ziege                                            - 8"-    
 d) Von einem Schweine jährl                       -4"-    
 e) Von einem Feuerherde jährl                  -8"-    
        
DLaut angelegten Verzeichniß des Bau-      
 ermeisters beträgt der Schatt von      
 den Brinksitzern und Häuslingen      
 fürs Jahr de r mo May 1838 da-      
 hin 1839     27174
        
 An Weide Geld muß jährlich von      
 Häuslingen und Brinksitzerrn in      
 die Gemeinde Casse bezahlt wer-      
 den        
 a) von einer Kuh       
               NS-Häuslinge dürfen keine Kuh      
               halten       
 b) Von einem Schweine               4 gg - pf     
        
ELaut angelegten Verzeichniß beträgt      
 das Weidegeld für Schweine und Kühe     
 von den Brinksitzern und Häuslin-      
 gen in diesem Jahre    2--
        
    3014
 

DSCN5523
3)         
Einnahme      
 PistolenPreußisch
 II. an ständigen Gefällena 5 rthCourant
Bel. rthggpfrthggpf
Litt.      
 Transport     3014
        
FLaut anliegenden Verzeichniß muß      
 jeder Brinksitzer und Häusling      
 zu den Feueraufsichts-Gebühren      
 jährlich 7 pf beitragen, und beträgt      
 dieses      1617
        
GZu dem Nachtwächter-Gehalte muß      
 jeder Brinksitzer jährlich 5 gg bei-      
 tragen, welches laut angelegten      
 Verzeichnis beträgt    121-
        
 Laut der Anlage hat der H. Amt-      
 haushaltspächter Ernst zu Wiebrechts-     
 hausen für die herkömmlichen      
 6 Pfund Schaafkäse für die zwei rück-      
Hständigen Jahre 1836 et 1837 be-      
 zahlt mit     -12-
 Desgleichen fürs Jahr 1838 hat der-      
 selbe laut Anlage für Schaafkä-      
 se bezahlt     -6-
 Anmerk. Laut Vergleichs vom 10. Sept.     
 1834 müsse die 6 Pfund Schaafkäse      
 jährl. Im Frühjahr von Wiebrechts-      
 hausen abgeholt werden.      
        
 Summa   3393
 

DSCN5524
          
 Einnahme      
 PistolenPreußisch
 V von verkauften Grundstückena 5 rthCourant
Bel.und Gerechtigkeitenrthggpfrthggpf
Litt.         
          
NLaut angelegten Verkaufs-      
 Protocoll sind für Aepfel       
 in diesem Jahr aufgekom-      
 men     78 
          
 Summa per se      
 

DSCN5525
 Einnahme      
 PistolenPreußisch
 VI von den Gemeinde Forstena 5 rthCourant
Bel. rthggpfrthggpf
Litt.       
       
OLaut Verkaufs-Protcoll vom 6ten      
 May 1838 ist für verschiedene      
 Holz Sortimente aufgekom-      
 men     28206
        
PLaut der Anlage ist für verschie-      
 dene kleine Holztheile beym Ver-      
 kaufe aufgekommen    13128
        
QDer Holzhafer ist laut der An-      
 lage beimMeistgebote ver-      
 kauft an Heinrich Washause zu   320-
        
RVermöge des hier angelegtne Ver-      
 kaufs Protocoll vom 23ten October      
 1838 ist für verkauftes Tannholz in      
 der Limitation aufgekommen   16014-
        
SLaut des hier sub Litt X angefüg-      
 ten Verkaufs Procoll ist für      
 melirtes Nutz- und Brennholz bam      
 Verkaufe aufgekommen    122910
        
TLaut der Anlage sind für verkaufte      
 Lohe und an zurückgezahlten Holz-      
 werths-Geldern hier einnahmlich      
 zu berechnen    954
        
 Summa   338104
 

DSCN5526
 Einnahme      
 PistolenPreußisch
 VII an Restantena 5 rthCourant
Bel. rthggpfrthggpf
Litt.       
       
 Die in vorigjähriger Rechnung in      
 pag. 30 in Ausgabe gebrachten Reste      
 kommen hier wieder in Einnahme      
 als        
 1) Aus der Rechnung des vorigen Rechn-     
 nungsführer Heinrich Wehrmann      
 Laut des mon. 10 zur Rechnung de 1836     
 2) bis 1837 sind durch ein Versehen aus der    
 Rechnung des Heinrich Wehrmann de      
 1835/36=26 rth 16 gg 6 pf Conventions-     
 Münze nicht in Einnahme gebracht      
 und werden hier zufolge jenes      
 Mon. 10 einnahmlich berechnet mit   27104
 Anmerk. Ueber die nicht in Einnahme ge-     
 brachten 6 rth 10 gg 3 pf vido Beantwor-     
 tung des Mon. 10 zur Rechnung de      
 1836 bis 1837       
 3) Für verkauftes Holz war noch Reste   7196
 4) an Schatt desgl.    11208
        
 Summa   96126
 

DSCN5527
 Einnahme      
 PistolenPreußisch
 VII Insgemeina 5 rthCourant
Bel. rthggpfrthggpf
Litt.       
       
 Nichts      
       
 

DSCN5528
 Einnahme      
 PistolenPreußisch
 Wiederholunga 5 rthCourant
Supr. rthggpfrthggpf
Pagina       
       
 I An Ueberschuß aus vorigjähriger      
 Rechnung und ex monitis   51203
        
 II an ständigen Gefällen    3393
        
 III an repartirten Gemeinde Abga-      
 ben     25173
        
 IV von verpachteten oder administrir-      
 ten Grundstücken und Gerechtigkeiten  1074
        
 V von verkauften Grundstücken und      
 Gerechtigkeiten    78-
        
 VI von den Gemeinde Forsten   338104
        
 VII an Restanten    96126
        
 VIII Insgemein       
        
 Summa aller Einnahme   5631211
 

DSCN5529
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 I. an Vorschuß aus vorigjährigera 5 rthCourant
Bel.Rechnung und ex monitisrthggpfrthggpf
No.       
       
 Laut dem Schlusse der vorigjährigen      
 Rechnung Pag. 35 ist Vorschuß ge-      
 blieben        
 Aus den Monitis kommt zur      
Vide Litt.Ausgabe        
Aaus der Rechnung de r mo May 1836/37     
        
 ex mon. 5     -10-
 "     "         9     -110
 "     "         12     -2-
 "     "         14     --10
Vide Litt."     "         16     ---
        
Baus der Rechnung de r mo May 1837/38     
 ex mon. 5     621
 "     "         7     1511
        
 Summa     7228
 

DSCN5530
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 II. an ständigen Gemeinde Ab-a 5 rthCourant
Bel.gabenrthggpfrthggpf
No.       
       
1Laut des abgeführten Extracts      
 aus dem Gemeinde Quitungsbuche      
 sind an ständigen Gefällen      
 hier in Ausgabe zu bringen      
        
1a  xAn Königliche Rentey Brunstein      
 von den Gemeinde Grundstücken      
 hat der Schulze Wehrmann laut Anlage     
 an Rottlandsgelde bezahlt    39
 a  das Mühlenzwangsgeld und      
 Mühlengrabendienstgeld be-      
 trägt laut derselben Anla-      
 ge     31511
 b  das Pflichtdienstgeld beträgt      
 vom 1ten May 1838 bis da-      
 hin 1839     9--
 c   an Nebenanlage Gelde hat die      
 Gemeinde Denkershausen fürs      
 Jahr de 1 mo May 1838/39 be-      
xzahlt     2112
        
2An ständigen Anweisungegebüh-      
 ren de 1837/38 an Königliche      
 Rentey Brunstein laut Quitung      
 bezahlt     -67
        
3Laut des sub No, 3 angelegten      
 Quitungsbuchs beträgt die Ge-      
 meinde Grund und Häuser      
 Steuer vom 1ten May 1838 bis      
 dahin 1839 a Monat - 2 rth 5 gg - pf      
 Courant in Summa    2614-
        
 Latus   4237
 

DSCN5531
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 II. an ständigen Gemeinde Ab-a 5 rthCourant
Bel.gabenrthggpfrthggpf
No.       
       
 Transport   4237
        
4Wegen Mangel an Fütterung      
 hat die Gemeinde die Kirchen-      
 Wiese aufs Neue, auf die 6 Jahre      
 von Martini 1838 bis dahin 1844      
 gepachtet und beträgt das Pacht-      
 geld laut der angelegten Qui      
 tung     28-
        
 Summa   44117
 

DSCN5532
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 III. an Besoldung der Gemeindea 5 rthCourant
Bel.Officiantenrthggpfrthggpf
No.       
 Die dem Bauermeister Friedrich      
 Wallhause zugesicherte Besoldung      
 vom 1ten May 1838 bis dahin 1839   854
 Demselben für die monatliche Hin-      
 bringung der Steuer an die      
 Receptur Northeim vom 1ten      
 May 1838/39    534
        
5Laut Quitung hat der Forstauf-      
 seher Friedrich Washausen seinen Gehalt     
 a Monat 1 rth 3 gg 5 pf pro May 1838/39 empfan-   
 gen mit     1316-
        
6Das ist dem Nachtwächter Heinrich      
 Michaelis sein Gehalt fürs Jahr      
 vom 1ten May 1838/39 laut Qui-      
 tung ausgezahlt mit    12--
 Nachrichtlich wird hier bemerkt:      
 Daß sowohl der Forstaufseher,      
 als der Nachtwächter jeden      
 ½ Klafter Holz und die davon      
 fallenden Wellen bekömmt.      
        
 Für die Feueraufsicht ist vom      
 1ten May 1838 bis dahin 1839 bezahlt      
          
7dem Herrn Amtsobervoigt Franz   135
8dem Schulzen Wehrmann   135
9dem Mauermeister Famme   135
10dem Amtszimmermeister Herbst und      
 Untervoigt Schlote     91
        
 Latus   4220-
 

DSCN5533
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 III. an Besoldung der Gemeindea 5 rthCourant
Bel.Officiantenrthggpfrthggpf
No.       
        
 Transp.     4220-
11Das Miethegeld für den Kuhhir-      
 ten Schweinehirten und Gänse-      
 hirten beträgt laut der sub      
 No 11 angehefteten Anlage   -6-
        
 Summa     432-
 

DSCN5534
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 IV. wegen Verwaltung der Ge-a 5 rthCourant
Bel.meinde Forstenrthggpfrthggpf
No.       
        
12Dem Herrn Förster Böttner zu Hol-      
 ten Anweisungs-Gebühren und      
 Diäten laut Quitung bezahlt   110-
        
13Dem Forstaufseher Friedrich Was-      
 hausen für Anpflanzungen      
 und sonstige Forstarbeit laut      
 Quitung bezahlt    2074
        
14An Friedrich Walhause für 80 Pfund      
 Tannensamen laut Quitung      
 gezahlt     754
        
 Dem Forstaufseher Friedrich Was-      
 hausen für ein Bund Stroh zum      
 Zuhängen der Gehäge bezahlt    2 
        
 Summa   29-8
 

DSCN5535
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 V. wegen Unterhaltung und Ver-a 5 rthCourant
Bel.pflegung des Militairsrthggpfrthggpf
No.       
        
 Nichts      
        
 weil dieses Jahre keine Mili-      
 tair Pflichtige gewesen      
 sind      
 

DSCN5536
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 VI. an Bau und Reparations Ko-a 5 rthCourant
Bel.sten wegen der geistlichen Gebäuderthggpfrthggpf
No.       
        
15An den Mauermeister Müller      
 für Weißen im Schulhaus incl. Der      
 Zuthaten laut specificirter Rechn-      
 gezahlt      204
        
16Laut der Anlage beträgt das Brand-      
 cassengeld fürs Schulhaus und      
 die Hirtenwohnung    56
       
17An Schornsteinfegerlohn für die      
 Schule und das Hirtenhaus laut      
 Quitung gezahlt     14-
        
18Laut der vom Bauermeister Mei-      
 necke zu Holtensen ausgestellten      
 und quitirten Rechnung betra-      
 gen die Zustanderhaltungsko-      
 sten des Pfarr- und Pfarrwitt-      
 wenhauses zu Holtensen in den Rechnungs-    
 jahren de r mo May 1837 bis      
 dahin 1839 für Denkershausen   13059
        
 Summa   131217
 

DSCN5538
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 VIII. wegen Unterhaltung dera 5 rthCourant
Bel.Armenrthggpfrthggpf
No.       
 Nichts      
       
        
 

DSCN5539
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 IX. an Proceß Kosten, Amts-,a 5 rthCourant
Bel.und Fiscus Gebührenrthggpfrthggpf
No.       
        
19Wegen Ablegung der Gemein-      
 de Rechnung ist an den Herrn      
 Amt Obervoigt Franz laut       
 Quitung gezahlt    -8-
        
20Laut angelegter Advocatur      
 Rechnung des Herrn Dr. jur.       
 Willmerding zu Northeim we-      
 gen einer Klage gegen die      
 Gemeinde Elvershausen ist      
 denselben gezahlt    3218 
        
21Vermöge der, dieser Rechnung      
 sub. No 21 angefügten       
 Procuratur Rechnung hat der      
 Herr Dr. jur. Fricke Göttin-      
 gen erhalten    359
        
22Laut Anlage hat die Gemeinde      
 für den Pachtcontract des      
 Fruchtzehnten an Fisci-       
 Gebühren und Porto bezahlt   15214
        
23An Königliches Amte Brunstein      
 für die Aufnahme einer       
 Vollmacht wegen der Zehnpflich-      
 tigen laut Quitung bezahlt   26-
        
 Summa   53112
        
23aLaut der Anlage ist dem Schulzen      
 Wehrmann für ein Decret und      
 für Wege gezahlt    1--
        
 Sa   54112
        
 

DSCN5540
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 X. an vertheilten Gemeindea 5 rthCourant
Bel.Intradenrthggpfrthggpf
No.       
        
24Laut anliegenden quitirten      
 Verzeichniß hat jedes Reihe      
 Haus von den eingenomm-      
 enen Holzgeldern in dieem Jahre      
 5 Rthlr. Courant erhalten       
 und beträgt dieses von 26      
 Reihestellen    130--
        
 Summa per se      
        
 Ferner hat ist auf jedes Reihehaus      
 in natura vertheilt:       
 1) 2 Klafter Buchen Klauftholz      
 2) 40 Stück Baumwellen       
 3) 40    "       Schlagwellen       
 4) 6 Centner Heu und 4 Ct Grumat      
 

DSCN5541
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 XI. an Restantena 5 rthCourant
Bel. rthggpfrthggpf
No.       
        
 Von den Pag. 11 dieser Rechnung       
 in Einnahme gebrachten Re-      
 stanten kommen hier wie-      
 der zur Ausgabe       
 1) Aus der Rechnung des frühern      
 Gemeinde Rechnungsführer Hein-      
 rich Wehrmann    4910-
 2) Desgl. Sind aus derselben      
 Rechnung noch Rest    27104
        
253) Von den in Einnahme gebrach-      
 ren Restanten aus dem Rech-      
 nungsjahre de 1837/38 sind      
 laut der Anlage vom Schatte      
 noch Rest     426
        
264) Laut des angelegten namentlichen Verzeichnisse des Bauer-
 meisters Wallhausen sind von dem      
 verkauften Holze in diese Rech-      
 nun de r mo Mayy 1838/39 noch      
 Rest     40204
        
275) Desgleich sind vom Schatt laut      
 des eingefügten Verzeichnisses      
 noch ein Rückstand geblieben   1411
        
 Summa   135203
 



DSCN5542

 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 XII. Insgemeina 5 rthCourant
Bel. rthggpfrthggpf
No.       
        
28An den Papierhändler Carl Jüne-      
 mann für Papier zur Gemein-      
 de Schreiberei laut Quitung    20 
        
29An den Buchdrucker Rohrs in      
 Northeim fürs Wochenblatt laut      
 Quitung     18-
        
30An den Herrn Pastor Hentze zu      
 Holtensen für den hieselbst ge-      
 haltenen Sonntags Gottesdienst      
 laut Quitung    6--
        
31Laut specificirter Wege Rechnung      
 an den Sindicus Rieke für       
 Wege in Klage Sache bezahlt   28-
        
32Dem Bauermeister Qwalhause      
 laut Rechnung für Wege, welche      
 nicht zu seinen Diensten gehören   22-
        
33An den Vorsteher Heinrich Huch      
 laut specifcirter Wege Rechnung      
 gezahlt     18-
          
34An den Vorsteher Ahlbrecht laut an-      
 gelegter Rechnung für Wege   1--
        
35Für die Aufstellung dieser Rechnung      
 incl. Der Beantwortung der Mo-      
 nitorum und der Copalien in dup-      
 lo laut Quitung    26-
        
 Summa   1714-
 

DSCN5543
 Ausgabe      
 PistolenPreußisch
 Wiederholunga 5 rthCourant
Supra rthggpfrthggpf
Pag       
        
 I an Vorschuß aus vorigjähriger      
 Rechnung und ex monitis   7228
        
 II an ständigen Abgaben    44117
        
 III an Besoldung der Gemeinde Offi. Pp  432-
          
 IV wegen Verwaltung der Gem. Forsten  29-8
        
 V wegen des Militairs    .--
        
 VI Baukosten der Geistl. Gebäude   131217
        
 VII Baukosten wegen der Mühlen pp      
        
 VIII wegen Unterhaltung der Gemein      
        
 IX an Proceß-Kosten, Amts pp Gebühren  54112
        
 X an vertheilten Gemeinde Intraden   130--
        
 XI an Restanten    135203
        
 XII Insgemein    174-
        
 Summa aller Ausgabe    594711
 

DSCN5544
        
 PistolenPreußisch
 Schlußa 5 rthCourant
  rthggpfrthggpf
        
14Die Einnahme beträgt    5631211
        
34 "  Ausgabe beträgt    594711
        
       
 Verglichen bleibt Vorschuß   3015-
        
 D.-4/10  39