Rechnungsbuch für das Jahr 1835 bis 1936

Erstmals zu sehen: Es gibt die vorgedruckte Ausgabe eines Rechnungsbuches.

Damit sollte sichergestellt sein, es darf nichts vergessen werden. Zugleich diente es natürlich auch der Vereinfachung und besseren Überschaubarkeit des Haushaltes, letztlich hatten alle Kommunen die gleiche Version.

Die Revisoren haben an diesem Zahlenwerk eine Menge auszusetzen und rügen Anfangs und am Ende verschiedene Zahlungsvorgänge. Im Teil III beginnt es erneut mit einer "Monita", sprich Rüge, weil immer noch nicht alle gerügten Vorgänge aus 1833 /34 ihre Erledigung gefunden hatten. Damit musste das Zahlenwerk erneut geschrieben werden.

Dadurch ist ein mehr als umfangreiches Werk daraus entstanden!! Aber es lohnt zu lesen.

Um Ladezeiten zu verringern haben wir dies Kassenbuch in drei Teile aufgeliedert. Insgesamt umfasst es 80 handschriftliche Seiten.

Bemerkenswert erschienen uns:  

  • Es fand eine größere Sanierung an der Kirche statt und es wurde richtig Geld in die Hand genommen!

  • Auch die Ausgaben für die Armen sind lesenswert. Es gab sogar ein "Taxi" nach Göttingen in die Klinik!

  • Ein Dauerthema im Ort. Immer wieder Prozess- und Anwaltskosten für "Hute und Weide"
    Siehe dazu >auch und >hier

  • Reihehausbesitzer erhielten einen ordentlichen Batzen Bares aus den Holzverkäufen, plus
    Naturalien in Form von Holz und Heu.

  • Ein Goldschmied bekam Geld für das Gemeinde-Siegel. 20 gute Groschen!

  • Der Brauer Karl Reddershausen, Northeim hat das Bier zum Schützenfest geliefert. Bezahlt haben es Brinksitzer und Häuslinge!
    Die Gemeindekasse bezahlt den Rest in Höhe von
    6 Reichsthaler 1 gute Groschen und 4 Pfennig.

        Das findet man sicher löblich!

  • "Für Verpflegung der Militehr Pflichtigen" hatte auch die Gemeinde einzustehen. Aber es hielt sich in Grenzen!

  • Nachdenkenswert erscheint die Tatsache, als eine Einzelperson 8 gg Steuern zu zahlen hatte. Für eine Ziege war der gleiche Betrag fällig!
    An dieser Stelle würden sich die Wertigkeiten entzweien!

                          >lesen Teil I          >lesen Teil II          >lesen Teil III

To top