Teil II - Rechnungsbuch 1835/36

 


DSCN5593
  Einnahme 
 
 I. an Überschuß aus vorigjähriger RechnungConventionsPreußisch  
  
Belegeund ex monitisMünze. Courant.  
  rthggpfrthggpf
Litt.      
     Laut Schlußrechnung pag.35 der      
 vorjährigen Rechnung ist der      
 Überschuß in Courant Mze.   15852
 
  Summa     15852
 

DSCN5594
2Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 II. an ständigen Gefällen 
Belege Münze. Courant.  
Litt.rthggpfrthggpf
 1. Der Brinksitzer August Lüdecke       
 muß von seiner Miststelle       
 nach einer Übereinkunft so lan       
 ge er dieselbe benutzt jährlich       
 bezahlen       4 
 2. Heinrich Washausen für den Hagen       
 an Heiligenkmape jährlich     4 
    An Schatt müssen monatlich       
 an die Gemeine-Rechnung be       
 zahlen.         
        
 Brinksitzer ….Häuslinge        
        
 a von der Hausstelle        
     Mann und Frau       1 gg 4 pf       
     Mann oder einzelne        
     Person                        "      8 "       
 b von jeder Ziege       "      8 "       
 c von jeden Schweine        
    jährlich                        4 " - "       
        
   Nach anliegenden Verzeichnis       
 ist an Schatt vom 1. May 1836 bis       
 dahin 1837 aufgekommen       
        
A1.  von den Brinksitzern        
    2988
Pr2.                  Häuslingen        
       
 Latus   2988
 

DSCN5595
3Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 II. an ständigen Gefällen 
Belege Münze. Courant.  
Litt.rthggpfrthggpf
 An Weide-Gelde muß jährlig       
 an die Gemeine-Rechnung be-       
 zahlt werden         
       
 Brinksitzer     Häuslinge      
 a. von einer Kuh 9 gg - pf      
   ?Häuslinge dürfen keine      
     Kuh halten      
        
Cb. von jeden Schweine  4 gg - pf       
 Es ist nach anliegenden Verzeich-       
 nis      316-
        
 Anmerkung         
 Zu den Feueraufsichts-Gebühren       
 muß jeder Brinksitzer und Häus-       
 ling jährlich  pf bezahlen        
 Zu dem Nachtwächter-Gehalt       
 jeder Brinsitzer 5 gg        
        
 Es ist eingenommen        
 1 An Feuer-Aufsichtsgebühren       
D    2184
 2. Zum Nachtwächter Gehalt       
  
 Seite an sich     6104
 dazu pag. 2      2988
        
 Summa   35191
 

DSCN5596
4Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 III. an repartirten Gemeinde Abgaben 
Belege Münze. Courant.  
Litt.rthggpfrthggpf
  
EAn Grundsteuer von Kühen       
 ist laut Anlage eingenommen    48-
        
 Summa   48-
 

DSCN5597
5Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 IV. von verpachteten oder administrirten Grund 
Belegestücken und GerechtigkeitenMünze. Courant.  
Litt.    rthggpfrthggpf
       
F        Anmerkung      
 Die Gemeine- Länderey ist auf die
6 Jahr nemlich von Neujahr 1833
bis dahin 1839 meistbietend ver-
pachtet, und ist davon laut An-
lage an Pachtgelde erhoben         
Die Gemeine- Länderey ist auf die
6 Jahr nemlich von Neujahr 1833
bis dahin 1839 meistbietend ver-
pachtet, und ist davon laut An-
lage an Pachtgelde erhoben         
   9284
       
 Summa per se   9284

DSCN5598
6Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 IV. von verpachteten oder administrirten Grund 
Belegestücken und GerechtigkeitenMünze. Courant.  
Litt.    rthggpfrthggpf
 ohne Einträge      
 

DSCN5599
7Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 IV. von verkauften Grundstücken und Gerechtigkeiten 
Belegestücken und GerechtigkeitenMünze. Courant.  
Litt.    rthggpfrthggpf
           
GLaut Anlage ist eingenommen       
 für verkaufte Aepfel und Gras    4136
       
 Summe per se      
 
DSCN56008Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 V. von verkauften Grundstücken und Gerechtigkeiten 
Belegestücken und GerechtigkeitenMünze. Courant.  
Litt.    rthggpfrthggpf
           
ohne Einträge      
       
 

DSCN5601
9Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 VI. von den Gemeinde-Forsten 
Belege Münze. Courant.  
Litt. rthggpfrthggpf
       
HLaut Verkaufsprotocoll von       
 8. May 1836 ist für verschiedenes       
 Holz eingenommen     11128
       
ILaut Anlage ist das Schützen-       
 hofzelt gebrauchte Holz meistbietend       
 verkauft uhnd ist dafür eingenom       
 men      4146
       
KLaut Anlage ist für das am 10.       
 Septber 1836 verkaufte Holz ein-       
 genommen      87 
       
LLaut Anlage ist für das am       
 13. Octobr 1836 verkaufte       
 Bau- und Nutzholz eingenommen    14618-
       
MLaut Verkaufs-Protocolls von       
 10. December 1836 ist für ver-       
 kauftes Holz eingenommen    9717-
       
 Summa      2682110
 

DSCN5602
10Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 VI. von den Gemeinde-Forsten 
Belege Münze. Courant.  
Litt. rthggpfrthggpf
 ohne Einträge      
 

DSCN5603
11Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 VII. An Restanten 
Belege Münze. Courant.  
Litt. rthggpfrthggpf
 Laut Restanten-Verzeichniß      
 des vorigen Rechnungsführers      
 Heinrich Wehrmann im laut pag.      
 30 der vorjährigen Rechnung      
 wird einstweilen in      
 Einnahme gestellt   4910-
 <s>viel pag. 30 der vorjährigen Rech-</s>      
 <s>nung</s>      
        
 Summa   4910-
 

DSCN5604
12Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 VIII. Insgemein 
Belege Münze. Courant.  
Litt. rthggpfrthggpf
 ohne Einträge      
 

DSCN5605
13Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 VIII. Insgemein 
Belege Münze. Courant.  
Litt. rthggpfrthggpf
 ohne Einträge      
 

DSCN5606
14Einnahme       
 ConventionsPreußisch  
 Wiederholung 
Belege Münze. Courant.  
Litt. rthggpfrthggpf
1I. an Überschuß aus vorigjähriger Rechnung       
 und ex monitis   15852
2II. an ständigen Gfällen   3519-
4III. an repartirten Gemeinde-Abgaben   48-
5IV. von verpachteten oder administrirten       
 Grundstücken und Gerechtigkeiten   9234
7V. von verkauften Grundstücken und      
 Gerechtigkeiten   ---
9VI. von den Gemeinde-Forsten   2682110
11VII. an Restanten   4910-
12VIII. Insgemein   ---
        
 Summa summarum     526154
 

DSCN5607
15Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 VIII. Insgemein 
BelegeI. an Vorschuß aus vorigjähriger Rechnung      
 und ex monitis      
 ohne EinträgeMünze. Courant.  
Nro.    rthggpfrthggpf
                    Nichts      
 

DSCN5608
16Ausgabe      
  ConventionsPreußisch  
  II. an ständigen Gemeinde-Abgaben 
 Belege       
   Münze. Courant.  
 Nro. rthggpfrthggpf
 1An die Königl. Rentei Brunstein      
 von den Gemeine-Grundstücken       
 ist an Rotlandgeld bezahlt     39
        
 An Nebenanlage Geld ist     1-10
   den 19. Novbr. 1836 bezahlt       
        
 An Pflichtdienstgelde ist die erste       
 Hälfte bezahlt mit     4121
        
 desgleichen die zweite Hälfte    4121
        
 An Ablöseungsgelde für den Müh-       
 lenzwang ist laut Anlage bezahlt    2138
        
 An Mühlengraben Dienstgelde       
 ist bezahlt      123
         
 2An Kirchenwiesen Pacht ist an       
  den Kirchenrechnungsführer       
  Dralle laut Quittung bezahlt    2138
         
  <s>Summa</s>   1684
  Latus      
 

DSCN5609
17Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 II. an ständigen Gemeinde-Abgaben 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
3Die Grundsteuer von Gemeine       
 Grundstücken vom 1. May 1936       
 bis dahin 1837 a monatlich 2 rth       
 5 gg 2 pf im Ganzen     2614-
           
 <s>Summa</s>   2614-
 Seite an sich      
 dazu Latus pag. 16   1684
        
 Summa   42224
 

DSCN5610
18Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 III. an Besoldungen der Gemeinde-Officianten 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
 Die den Bauermeister Friedrich       
Walhause zugesicherte Besoldung       
vo, 1. May 1836 bis dahin 1837    854
        
Für die monatliche Hinbringung       
der der Steuern an die Receptur       
Northeim vom 1. May 1836 bis       
dahin 1837      534
        
4Dem Forstaufseher Friedrich Was-       
 hause vom 1. May 1836 bis dahin       
1837 a monatlich 1 rth 8 gg 5 pf    1316-
        
5Der Nachtwächter Heinrich Micha-       
 elis den Gehalt vom 1. May 1836       
bis dahin 1837 a monatlich 1 rth    12--
Nachrichtlich wird hier bemerkt, daß       
sowohl der Forstaufseher als        
der Nachtwächter jeder ½ Klafter       
Holz und den davon fallenden       
Wellen bekömmt.        
        
Für die Feueraufsicht ist vom 1.       
May 1836/37 bezahlt        
        
6a dem H. Amts Obervoigt Franz    135
7b  "       Schulzen Wehrmann    135
8c  "       Maurermeister August Famme    135
9d  "      Amts Zimmermeister Herbst       
 und Untervoigt Schlote      91
        
 Latus   4220-
 

DSCN5611
19Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 III. an Besoldungen der Gemeinde-Officianten 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
 Auf Johannis 1836 ist den Kuhhirten       
 Mattias Michaelis das Miethegeld       
 bezahlt mit         
         2-
 desgleihen Cristoph Macke       
 das Miethegeld als Kuhhirt     2-
           
 desgleichen den Schweinehirt       
 Heinrich Michaelis das Miethegeld     2-
           
 desgleichen Ludewig Michaelis       
 als Gänsehirt das Mithegeld     2-
           
 Latus    8 
 dazu pag 18   4220-
  
 Summa   434-
 

DSCN5612
20Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 III. an Besoldungen der Gemeinde-Officianten 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
 ohne Einträge      
       

DSCN5613
21Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 IV. wegen Verwaltung der Geminde Forsten 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
 Dem Forstaufseher Friedrich Washau-       
 sen ist für 1 Bund Stroh zum Zuhängen       
 der Gehege bezahlt      2 
        
10Laut Anlage ist für Anpflanzung       
 an Fichten und Buchen bezahlt    86-
         
11Laut Beleg ist an den Herrn       
 Förster Niederstadt an Diäten pp       
 ausgezahlt      126
        
12Laut Anlage ist für 15 Pfund Fichten-       
 samen an Ernst Rander bezahlt     226
        
13Dem Forstaufseher Friedrich Washause      
 für 2 ¼ Klafter Holz zu hausen und       
 3 Buchen Blöcke abzuschneiden        
 laut Anlage bezahlt     2186
        
 Summa   12226
 
Initiates file download
DSCN5614
24Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 IV. an Bau- und Reparaturkosten wegen 
 der geistlichen Gebäude      
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
14Laut Anlage des Bauermeister       
 Meinecke ist für Reparatur       
 des Parr und Pfarrwitwenhaus       
 ses bezahlt      5155
           
wie BelegLaut Anlage des Bauermeisters       
zu Mon.Ernst Arnemann behuf der Parre       
7Reparatur ist noch bezahlt    6118
        
15Laut Rechnung des Amts Zimmer       
 Msters Herbst ist denselben für       
 Zimmerarbeit an den hiesigen       
 Kirchthurm bezahlt     68-
        
16Dem Tischler Mesiter Wilhelm Was-       
 hause ist für Reparatur des Kirch-       
 thurms laut Anlage bezahlt    2162
        
17Dem Hufschmidt Heinrich Gerig ist       
 behuf Reparatur des Kirchthurms       
 laut Anlage bezahlt     313-
        
18Laut Anlage ist an den Ziegel-       
 meister Willig zu Mandelbeck       
 für 200 St. Dachziegel pp bezahlt    32-
        
19Für 5 Mltr. 2/8 Gries zum Kirch-       
 thurm ist laut Anlage bezahlt     310
        
20Dem Mauer Mstr. Heinrich Mül-       
 ler für Mauerarbeit an Kirchthurm       
 ist laut Quittun bezahlt     26-
        
21Dem Mauer Mstr. August Famme       
 für Mauerarbeit behuf des Kirch-       
 thurms ist laut Anlage bezahlt    24-
        
 Latus      35143
 

DSCN5615
25Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 IV. an Bau- und Reparaturkosten wegen 
 der geistlichen Gebäude      
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
        
22An Christoph Ahlbrecht für 5 Bund         
 Stroh zum Docken an Kirchthurm    -10-
        
23Dem Tischler Wilhelm Washause       
 für 9 Stück Fensterscheiben an       
 der Schulstube ist laut Quittung       
 bezahlt      -166
        
24DemKupferschmidt Großkopf in       
 Northeim ist für den Knopf und       
 Rohr auf den Kirchthurm bezahlt    -10-
        
25Für 1 Fuder Rhumegrand zu fahren       
 behuf des Kirchthurms Baus ist an       
 Friedrich Walhause bezahlt    -10-
        
26Dem Schornsteinfeger Jürgens       
 für die Schornsteine der Schule       
 und Hirtenhauses ist bezahlt    -14-
           
 Seite an sich   10153
 dazu pag. 24   35143
        
 Summa   4656
 

DSCN5616
26Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 VII. an Bau- und Reparaturkosten wegen der 
 Mühlen, Krug, Hirten- und sonstigen Gebäude      
 und Bauwerke, auch Wege      
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
        
27Laut Anlage ist den Mauer Mstr.       
 August Famme wegen Repara-       
 tur des Hirtenhauses bezahlt    299
        
 Summa   299
 

DSCN5617
27Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 VIII. Wegen Unterhaltung der Armen 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
           
28Dem Herrn Doctor Krohne ist laut         
 Quittung wegen der Behandlung       
 der Witwe Heinrich Knoke bezahlt    12--
        
29Dem Landchirurg Wolper ist wegen       
 der Heilung eines Beinbruches der       
 Witwe Machdalene Koch laut An-       
 lage bezahlt      4--
        
30Laut Anlage ist an Dietrich Sander       
 für 1 Fuhr nach Göttingen die       
 Witwe Knoke nach dem Hospetal       
 zu bringen bezahlt     116-
        
 Summa      1716-
       

DSCN5618
28Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 IX. an Proceß-Kosten, Amts- und Fisci-Gebühren 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
        
31Laut Anlage des Herrn Procurators       
 Buchhorst zu Göttingen in p.t. wegen       
 Hude und Weide wider die Gemeine       
 Elvershausen bezahlt     131311
        
32Laut Anlage des Schulzen Wehrmann       
 ist denselben eine Rechnung von sehr       
 verschiedenen Posten bezahlt mit    116-
        
33Wegen derKlage mit dem Elvers-       
 häusern in p.t. Hude und Weide       
 ist für Decrete und Porto pp. Laut       
 Anlage bezahlt     9118
        
 Summa   28227
 

DSCN5619
29Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 X. an vertheilten Gemeinde Intraden 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
        
34          
 Von den aufgekommenen Tan-       
 holzgeldern pp sind nach anlie-       
 liegender Quittung einem jeden       
 Reihehausbesitzer baar heraus       
 bezahlt 7 rth mithin 26        
 Reihestellen im Ganzen     182--
        
 Auch hat jeder Reihehausbesi-       
 tzer erhalten 1 ½ Klafter Buchen       
 Holz 30 Stück Baumwellen       
 50 Stück Schlagwellen        
        
 Jeder Reihehausbesitzer hat       
 auch 6 Ct. Heu und 4 Ct. Grumt (1)       
 erhalten         
        
 Summa      182--
        
 (1) Hier ist wohl Grummet (zweiter Heuschnitt gemeint)    
 

DSCN5620
30Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 XI: an Restanten 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
        
 Laut pag. 11 dieser Rechnung sind       
 in Einnahme gestellt 49 rth 10 gg - pf       
 welche hier wieder in Ausgabe       
 gestellet werden     4910-
        
 Summa      4910-
        
       
 Restanten         
 1. Heinrich Förstermann   1 rth 1 gg 7 pf      
 2.     ---          Göttling             1  "    1 "   7 "       
 3. Friedrich Schatte             1 "      1 "   7 "       
 4. Hanne Michaelis                  "     8 "       "       
 5. Heinrich Müller        
     an Landpacht                     2 "     13 "  4 "       
           
 Ns. Von vorstehenden Schuldner       
 glaubte Rechnugsführer den       
 Betrag in Güte zu erhalten       
 und sind daher nicht zur Ausgabe       
 in dieses Register gebracht       
 worden.         
           
 

DSCN5621
31Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 XII. Insgemein 
Belege       
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
        
35Laut Anlage des Hernn Pastor       
 Hentzze ist denselben für den hier       
 gehaltenen Gottesdienst bezahlt       
 auf das Jahr 1936     6--
        
36Laut Quittung des Schlößers Mey-       
 dor ist für die Reparation und       
 Berichtigung der Gemeine Schnell.       
 wage bezahlt     112-
        
37Dem Buchbinder Warnstorff       
 für das Einbinden des Gemeine       
 Einschreibebuchs     -10-
        
38Dem Pächter des Pfarrwitwen       
 thums zu Holtensen ist für das       
 Gras aus hiesiger Wiese bezahlt    -16-
        
39Dem Hufschmidt Borholte ist für       
 eine eiserne Schute zum Pflan-       
 zen der Waldbäume bezahlt    2113
        
40Für 2 Buchpapier ist bezahlt       
 laut Quittung     -8-
        
41Laut Anlage des Goldschmidts       
 Müller ist für ein Gemeine       
 Siegel bezahlt      20 
        
42Dem Buchdrucker Röhrs        
 in Northeim ist für die Wo-       
 chenblätter aufs Jahr 1836       
 bezahlt      18-
        
 Latus      13133
 

DSCN5622
32Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 XII. Insgemein 
Belege 
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
  
43Laut Anlage ist den Herrn Ober-       
 voigt Franz bezahlt      6-
        
44desgleichen denselben laut       
 Beleg       8-
        
45desgleichen denselben laut       
 Anlage       8 
        
46Laut Anlage des Brauers Karl       
 Reddersen in Northeim ist den       
 selben für Bier zum Schützen-       
 hofe bezahlt = 16 rth 4 gg        
 dazu ist aufgebracht von Brink-       
 sitzern und Häuslingen 10 rth 2 gg       
 8 pf. Mithin kommt hier zur       
 Ausgabe      614
        
47Für diese Rechnung aufzustellen     8 
   " diese Rechnung in duplo       
 abzuschreiben     112-
        
 Für das Cautionsinstrument       
 behuf des Bauermeisters-Dienstes       
 ist an Königl. Amt Brunstein bez.     13 
        
 Latus      984
 dazu Latus pag. 31     13133
           
 Summa      22217
 

DSCN5623
33Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 XII. Insgemein 
Belege 
  Münze. Courant.  
Nro. rthggpfrthggpf
        
 leere Seite      
 

DSCN5624
34Ausgabe      
 ConventionsPreußisch  
 Wiederholung 
Belege 
  Münze. Courant.  
Pag. rthggpfrthggpf
15I. an Vorschuß aus vorjähriger Rechnung und      
 ex monitis      ---
        
17II. an ständigen Gemeinde-Abgaben    42224
        
19III. an Besoldungen der Gemeinde-Officianten   434 
        
21IV. wegen Verwaltung der Gemeinde-Forsten   12226
           
23V. wegen Unterhaltung und Verpflegung des Militiars  12 
        
25VI. an Bau-und Reparations-kosten wegen der      
     geistlichen Gebäude     4656
        
26VII.an Bau-und Reparations-Kosten wegen der      
 Mühlen-, Krug-, Hirten- und sonstigen Gebäude     
 und Bauwerke, auch Wege    299
        
27VIII. wegen Unterhaltung der Armen    1716 
        
28IX. an Proceß-Kosten, Amts- und Fisci-Gebühren  28227
        
29X. an vertheilten Gemeinde-Intraden    182  
        
30an Restanten      4910
        
32XII. Insgemein     22217
        
 Summa      44923
 
            

 

Teilausgabe hier lesen: