Es muss eine interessante Versammlung am 9.November 1903 gewesen sein.

Einen derartigen Andrang bei einer Ortsversammlung durch interessierte Bürger hat es selten gegeben. Kein Wunder, das Thema war vermutlich auch hochbrisant. Einige wurden dadurch auch hart getroffen, aber das Gemeinwohl hatte in diesem Fall Vorrang.

Leitet Herunterladen der Datei ein
DSCN8884
Geschehen
zu Denkershausen den 9 ten November
1903
Anwesend
1. A. Armbrecht    In der heutigen Gemeinde- (Ausschuß-) Versamm-
2.Ad. Rimrodtlung, welche, wie der unterzeichnete Gemeinde-Vorsteher
3. W. Mackedamit bezeugt, unter allgemeiner Angabe des Zweckes
4. W. Sanderrechtzeitig in ortsüblicher Weise bekannt gemacht war, er-
5. F. Albrechtschienen die hierneben/anliegend verzeichneten Gemeinde-(Aus-
6. F. Voßschuß-) Mitglieder. Da überhaupt
7. A. SanderStimmen (Ausschuß-Mitglieder) in der Gemeinde vor-
8. Ph. Wehrmannhanden sind, so war die Versammlung beschlußfähig. *)
9. H. MeineckeNach vorgängiger Verhandlung wurde
10. G. Giesemannmit/einstimmig Stimmen beschlossen:
11. A. OtteI. Den Communalweg von
12. A. Armbrecht, MusikusDenkershausen nach Holtensen
13. W. Lüdeckevon Mitte des Dorfes auf
14. H. Waßhausendas Armenhaus zu, wurde
15. B. Meineckemit 20 Stimmen
16. F. Müllereinstimmig beschlossen.
17. A. JörgesII. Den Communalweg nach
18. W. WedemeierBrunstein von Spritzenhaus
19. A. Broihandurch Asmus und Kulps Garten
20. B. Kulpdann auf der Höhe unter den
21. A. AsmusHolze rauf wurde einstim-
22. K. Eggersmig beschlossen
23. A. KulpIII. Den Communalweg von
24. H. Bodehier nach Wiebrechtshausen 
25. K. Sanderwurde einstimmig beschlossen
26. H. Hennedurch die fiskalischen Gärten
27. A. Ebbekeund durch Hennen Garten
28. W. Sanderden Weg zu begradigen.
29. W. WaßhausenIIII. Den Weg von der Molkerei
30. Ed. Ottebiß Macken Scheune bleibt
in alter Lage liegen.
    *) Es muß mindestens 1/3 der vorhandenen Stimmen und
wo Ausschüsse sind, mehr als die Hälfte der Mitglieder vertreten sein.
Gesetz, die Landgemeinden betr., vom 28. April 1859, § 44 und 59.
Vorgelesen Genehmigt
Der Gemeindevorsteher
Armbrecht

 

To top