Wiederholter Beschluss zur Schaffung eines Ortsstatutes

Wie und was und welcher Inhalt dieses Ortsstatut nun beinhalten sollte ist nicht überliefert. Es kann sich aber angesichts des tagenden Gremiums nur um kommunale Institution gehandelt haben.

 

Leitet Herunterladen der Datei ein
DSCN8893
Geschehen
zu Denkershausen den 11 ten März
1904
Anwesend
    In der heutigen /Real/Gemeinde- (Ausschuß-) Versamm-
1. Aug. Armbrechtlung, welche, wie der unterzeichnete Gemeinde-Vorsteher
2.Wilh. Mackedamit bezeugt, unter allgemeiner Angabe des Zweckes
3. Fried. Albrechtrechtzeitig in ortsüblicher Weise bekannt gemacht war, er-
4. Hein. Wehrmannschienen die hierneben/anliegend verzeichneten Gemeinde-(Aus-
5. Her. Meineckeschuß-) Mitglieder. Da überhaupt
6. Aug. OtteStimmen (Ausschuß-Mitglieder) in der Gemeinde vor-
7. Willy Waßhausenhanden sind, so war die Versammlung beschlußfähig. *)
8. Aug. SanderNach vorgängiger Verhandlung wurde
9. Aug. Rambergmit/einstimmig 12 Stimmen beschlossen:
10. Willy Lüdeke
11. Her. BodeEinführung eines Ortsstatut
12. Ed. Otteund Feststellung der Satzungen
und Wahl von Vorstandsmit-
gliedern und Rechnungsführer
Nach vorgängiger Verhand-
lung wurde nochmals be-
einstimmig beschlossen ein
Ortsstatut einzuführen
und die Satzungen an-
zunehmen wie sie in
der Gemeinde Vogelbeck
besteht, mit Ausnahme
§ 7 unter 7 über Proces-
führung ist auch der
Vorstand bemächtigt Kauf
und Pachtgelder einzu-
klagen
    *) Es muß mindestens 1/3 der vorhandenen Stimmen und
wo Ausschüsse sind, mehr als die Hälfte der Mitglieder vertreten sein.
Gesetz, die Landgemeinden betr., vom 28. April 1859, § 44 und 59.
Nr. 1
Verlag Wilh. F. Kassebeer, Northeim
Leitet Herunterladen der Datei ein
DSCN8894
Es wurde nun zur 
Wahl geschritten und
es wurde gewählt
ein Vorstand von 3
Vorstandsmitgliedern
auf 3 Jahre 
wovon einer die
Rechnung zu führen 
hat der Reihe nach
und zu dem bisherigen
Gehalt oder Entschädigung.
Es wurde gewählt
1 Es wurde der Köthner
   Her. Meinecke einstimmig
2 Es wurde der Köthner A. Otte
   einstimmig gewählt
3 Es wurde der Köthner Aug.
   Sander einstimmig ge-
   wählt. Alle drei Herren
   erklärten die Wahl
   anzunehmen.
Zum Ersatzmännern
wurden gewählt
1 der Köthner Willy Lüdeke
2 der            Willy Waßhausen
beide Herrn erklärten
sich auch einverstanden
nachdem sie einstim-
mig gewählt sind
Vorgelesen   
Der Gemeindevorsteher
Armbrecht

 

To top