1909 - 8. Juni - Die Kreditaufnahme

Nachdem bekanntlich alles sehr schnell gehen sollte, stellt sich hier die Frage zum Baubeginn. Hatte der bereits statt gefunden? Wurde jetzt erst über die Finanzierung des Projektes der notwendige Bschluss gefasst? Man war doch hier bereits im Juni d.Jhrs. Weitergehende Dokumentationen gibt es zu diesem Thema nicht. Hauptsache aber das Wasser kommt.

Im letzten Dokument wird dann über das Wasssergeld beschlossen.


DSCN9109
   
  Geschehen
Anwesend:Haus-Stim-zu Denkershausen den 8 ten Juni
Nr.   men-1909
 zahl 
H. Meinecke13     In der heutigen Gemeinde- (Ausschuß-) Versamm-
F, Albrecht17lung, welche, wie der unterzeichnete Gemeinde-Vorsteher
H. Bode12damit bezeugt, unter allgemeiner Angabe des Zweckes
F. Voß216rechtzeitig in ortsüblicher Weise bekannt gemacht war, 
L. Kulp12erschienen die hierneben/anliegend verzeichneten Gemeinde- 
B. Meinecke23(Ausschuß-) Mitglieder. Da überhaupt 147
A. Rimrodt12Stimmen (Ausschuß-Mitglieder) in der Gemeinde vor-
H. Wehrmann25handen sind, so war die Versammlung beschlußfähig. *)
W. Sander23     Nach vorgängiger Verhandlung wurde
A. Otte23mit/einstimmig 114 Stimmen beschlossen:
C. Otte25 
H. Stichnoth22Zur Deckung der Kosten der
A. Kulp24Wasserleitungsanlage ein
A. Ramberg23Kapital bis zur Höhe von
G. Giesemann2313 000 M aufzunehmen und
F. Renziehausen11mit 4 % zu verzinsen, sowie
F. Müller23mit 1 % zu tilgen.
F. Bode25   Die Verteilung und Auf-
W. Cornehl12bringung der Kosten soll
H. Renziehausen23einer späteren Beschlußfas-
A. Ebbecke12sung vorbehalten werden.
W. Washausen16Der Gemeindevorsteher
A. Jörges12Meinecke
W. Wedemeier12 
W. Lüdecke24 
W. Sander  T.23 
K. Eggers11 
H. Henne25 
A. Washausen22 
A. Asmus23     *) Es muß mindestens 1/3 der vorhandenen Stimmen und
A. Armbrecht24wo Ausschüsse sind, mehr als die Hälfte der Mitglieder vertreten sein.
 60 Gesetz, die Landgemeinden betr., vom 28. April 1859, $ 44 und 59.
    
W.A. Röhrs, Northeim i.H. 
    

DSCN9112
   
(Schlecht leserlich wegen großer Unschärfe, deshalb erfolgt die Übersetzung
unter Vorbehalt!)
  
Wer jetzt bei dem Bau der 
Wasserleitung auf einen 
Anschluß verzichtet, kann
nachher auch keine Endschädigung
beanspruchen und sich auf
seine eigenen Kosten den 
Anschluß herstellen
 
vorgelesen
genehmigt
 
Der Gemeindevorsteher
Meinecke
    
    

aa