1919 - 15. Februar - Wahl der Gemeindevertretung

Inhaltlich erschliesst sich dieses Protokoll nicht zum vorangegangenem. Welchen Sinn kann es gehabt haben??


DSCN1163
   
 HausStim-Geschehen
AnwesendNr.men-zu Denkershausen den 15ten Februar
  zahl1919
 1910 
1 Herm. Meinecke433     In der heutigen Gemeinde- (Ausschuß-) Versamm-
2 Ww. Voß122lung, welche, wie der unterzeichnete Gemeinde-Vorsteher
3 Aug. Broihan23damit bezeugt, unter allgemeiner Angabe des Zweckes
4 Aug. Ebbecke245rechtzeitig in ortsüblicher Weise bekannt gemacht war,
5 Aug. Washausen219erschienen die hierneben/anliegend verzeichneten Gemeinde-
6 Ww. Bode2211(Ausschuß-) Mitglieder. Da überhaupt 332
7 Ww. Meinecke154Stimmen (Ausschuß-Mitglieder) in der Gemeinde vor-
8 Aug. Jürges283handen sind, so war die Versammlung beschlußfähig *)
9 Wilh. Ebbecke431     Nach vorgängiger Verhandlung wurde
10 Hein. Bäcker96mit 273 Stimmen beschlossen:
11 Herm. Bode711 
12 Aug. Armbrecht    146Die Wahl der Gemeindever-
13 Wilh. Sander      2711tretung vorzunehmen.
14 Aug. Kulp           187Da keiner der Gemeinde-
15 Aug. Ramberg      374mitglieder gegen den öffent- 
16 Karl Eggers        296lichen Wahlvorschlag was
17 Karl Sander  610einzuwenden hatte so wurde
18 Wilh. Müller         1113zur Wahl geschritten.
19 Willi Lüdecke      17141  Der Gemeindevorsteher hat
20 Hein. Wehrmann  361Sitz und Stimme. Außerdem 
21 Hein. Cornehl      316sollten auf Gemeindebeschluß
22 Louis Kulp           3119 Mitgliedern des Ausschußes
23 Herm. Henne       2513angehören.
24 Wilh. Albrecht      13301. Der Landwirt Wilhelm Albrecht
25 Aug. Asmus        4482. Der Arbeiter Wilhelm Ebbecke
26 Wilh. Wedemeyer 3553. Der Landwirt August Washausen
27 Wilh. Sander        8164. Der Landwirt Hermann Henne
28 Aug. Sander        10105. Der Arbeiter Fried. Renziehausen
29 Wilh. Macke        3226. Der Landwirt August Kulp
30 Herm. Schatte     4917. Der Arbeiter Hermann Schatte
31 Ernst Cornehl3018. Der Landwirt Wilhelm Sander
32 Fried. Renziehausen   2739. Der Landwirt Willi Lüdecke
   v.    g.    u.
    
      *) Es muß mindestens1/3 der vorhandenen Stimmen und wo
 Ausschüsse sind, mehr als die Hälfte der Mitglieder vertreten sein.
 Gesetz, die Landgemeinden betr., vom 28. April 1859, § 44 und 59.
    
   Der Gemeindevorsteher
   Meinecke