Arbeitsamt nimmt seine Arbeit auf

Die unterschiedlichsten Verwaltungsstrukturen nahmen ihre Arbeit wieder auf. Gefragt waren in erster Linie die Sozialträger wie Arbeitsamt, Krankenkassen, Renten.

 


10.8.1945
Entlohnung entlassener Wehrmachtssoldaten in der Landwirtschaft!

Erster Nachkriegs-Bürgermeister Louis Otte war sich über eine Lohnsituation nicht im Klaren und stellte obige Anfrage beim Arbeitsamt. Hier die Antwort.
22.8.1945Erfassung aller arbeitsfähigen Männer und Frauen zwischen dem vollendeten 14. und 65. Lbj.
Damit mußte sich der betroffene Personenkreis zwangsläufig melden. Hingen doch auch die Lebensmittelkarten davon ab.
17.1.1946Mangel an weibl. Arbeitskräften in der Landwirtschaft!

Die Landwirtschaft mußte vorrangig in Gang gebracht werden. Galt es die Ernährung für die Bevölkerung sicher zu stellen.

6.2.1946Der Aufruf vom 22.8.1945 - siehe Pos. 2 - hatte noch nicht den gewünschten Erfolg. Zwischenzeitlich waren auch noch tausende von Flüchtlingen als nicht regestriert, hinzu gekommen.

Damit ein etwas schärferer Aufruf mit Strafandrohung.
28.3.1946Ein Plakat-Aufruf an die Bevölkerung jetzt aber die Registrierung in Angriff zu nehmen. Leider ist das Plakat nicht aufzufinden gewesen.
Febr./März
1946
Ein erstes kleines Pflänzchen des Wiederaufbaues zeigt sich. Es werden Handwerker durch Bauunternehmen gesucht.


 
Febr./Juni
1946
Die ersten Arbeitspässe werden zugestellt.