Pressemeldungen

Aus verschiedenen Haushalten haben wir Zeitungsauschnitte der vergangenen Jahrzehnten erhalten.
Dafür allen ein herzliches Dankeschön!

 

Wir bringen sie hier in der kalendarischen Reihenfolge und die Texte sprechen eigentlich für sich. Weitere Kommentare sind nicht erforderlich.
Man muss aber feststellen, an der Thematik hat sich in vielen Fällen bis heute nichts geändert. Nein, stellenweise ist es noch schlechter geworden.

Mit Blick auf unsere Regional-Zeitung, es dürfte sich früher mehrheitlich um die
 und heute die
gehandelt haben.

Viel Spaß!


Hinweis - Da es sich teilweise um komplette Seiten der Tageszeitung handelt, sind die Dateien entsprechend groß. Um aber halbwegs akzeptable Ladezeiten zu erhalten, mußten die erheblich in der Qualität reduziert werden. Lesbar sind sie aber dennoch!
Zoom-Funktion benutzen!

Tipp: Eine deutlich bessere Lesbarkeit ergibt sich ggfs. durch Maus: "rechts Klick, in neuem Tab öffnen"

Als es noch keine Presse gab!


Einzelne Versuche nach dem Zusammenbruch irgendetwas wie eine Presse auf den Weg zu bringen, scheiterte immer wieder an der alliierten Regierung. Diese Haltung ist verständlich, kannte man Zeitungen und ihre Macher aus dem Dritten Reich. Das war alles jenseits von einem freizügigen Journalismus.

Erst 1946 lockerte sich die Haltung und gab einigen Verlegern wieder die Möglichkeit eine Zeitung zu drucken. Aber selbst das in sehr abgemagerte Form, letztlich war doch Druckpapier sehr knapp. So konnte z.B. die Hannoversche Presse und die Hessische Allgemeine den Druck aufnehmen. Alle Artikel unterlagen aber vorher noch der Zensur. Man wollte schließlich wissen was wir Deutschen lesen sollten.

Im Laufe des Jahres kamen dann auch die "Northeimer Amtliche Nachrichten" heraus. Aber es war mehr ein offizielles Mitteilungsblatt der Militärregierung, als das es "News" gab. Also politische, gesellschaftliche Berichterstattung - Fehlanzeige! Immerhin aber der "Polizei-Bericht meldete: eine geschlachtete Gans gestohlen o.ä.

Aus diesem Fundus zeigen wir hier fünf Seiten dieses Blattes vom 16. Dezember 1946.
Bemerkenswert ist dabei der Kleinanzeigenmarkt. Man muss es lesen, um sich ein Bild machen zu können. Was wurde gesucht, getauscht, verpachtet, verkauft usw.

Aber auch die Rubrik "Dienstverpflichtung" - Seite 1 - ist nicht ohne.

 

 

 

Hier die Einzelheiten

Zeitungsschnippsel als Sammelstücke aus Denkershäuser Haushalten. Dafür danken wir sehr!

   

Eine Oase der Natur
Eine Oase der Natur
12.11.1965
Die letzte Ziege
hat ausgemeckert
12/66

 
  

 

zum 70zigsten Jahrestag der Befreiung

Am 13.4.2015 berichtet die HNA über die Geschichte rund um Northeim als der Nationalsozialismus und ein furchtbarer Krieg für alle sein Ende fanden. Leitet Herunterladen der Datei ein[mehr lesen..]